60 Jahre Volksaufstand in der DDR

Am 17. Juni 1953 gingen etwa eine Million Menschen in der DDR auf die Straße. Waren anfangs die geplanten Erhöhungen der Arbeitsnormen ausschlaggebend für ihre Proteste, so wurden bald auch Forderungen nach Demokratie, Freiheit und Wiedervereinigung laut.

Der Verein „Unsere Geschichte. Das Gedächtnis der Nation" möchte die Erlebnisse von Streikenden, Kameraleuten, Fotografen, Berichterstattern und Augenzeugen in Videointerviews festhalten. Hierbei sollen nicht nur Ostberliner zum Gespräch gebeten werden, sondern auch Westberliner, die das Geschehen über den Sender RIAS verfolgt haben. Zum Interview eingeladen ist unter anderem der frühere Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Manfred Stolpe.

Standort: Auf dem Hof des Hauses Boegehold der Diakoniestiftung Lazarus Berlin, Bernauer Straße 115, 13355 Berlin, Zeit: 17.-21. Juni 2013, jeweils 10:00-18:00 Uhr

Die Pressemitteilung als PDF finden Sie hier.

Joomla SEF URLs by Artio